LokViertelOS

Stadt Osnabrück

Geladenes, konkurrierendes, kooperatives städtebauliches Planungsverfahren mit hochbaulichen Charakterisierungen

Auslober: LokViertelOS GmbH

Osnabrück

2021

 

Ziel des Wettbewerbes war die Entwicklung eines Masterplans für das etwa 22 ha große Areal des ehemaligen Güterbahnhofs, dem sog. LokViertel. Gegenstand des Wettbewerbs war neben der funktionalen Untersuchung des Plangebietes hinsichtlich Bauformen, Dichte und Nutzungsmischung, die Erarbeitung eines Entwicklungskonzeptes welches Aussagen zur Stadtplanung, Landschafts- und Freiraumplanung, Verkehrsplanung und der hochbaulichen Typisierung enthält.  Der Auslober befürwortete in dem Zusammenhang einen interdisziplinären Ansatz in den Bereichen Freiraumplanung, Verkehrsplanung, Energieeffizienz und Klimaschutz.

Ausgelobt durch die Eigentümerin des Areals – der LokViertelGmbH – liegt die Wettbewerbsaufgabe darin, dass der Masterplan verdeutlicht, wie das LokViertel als urbanes Quartier in unmittelbarer Nähe zur Altstadt und des Osnabrücker Hauptbahnhofs, gegliedert und städtebaulich sowie landschaftsplanerisch gestaltet werden kann. Als Herausforderung wird dabei der Standort der Fläche inmitten von Gleisanlagen gesehen, der einerseits als Enklave und damit als eigenständiges Quartier und andererseits als Erweiterungsgebiet der Innenstadt verstanden werden kann. Ein weiterer Schwerpunkt der Entwicklung liegt auf dem ehem. Ringlokschuppen, der sich im Plangebiet befindet, und bis 2023 zum Coppenrath Innovation Centre umgewandelt werden soll. Mit dem Innovation Centre steht das LokViertel für zukunftsweisendes Denken, so dass nachhaltige und klimaneutrale Ansätze betrachtet werden sollten. Als weitere Anforderung wird der Schallschutz genannt. Da das Areal Schallimmissionen ausgehend von Zugverkehren unterliegt, müssen bauliche und strukturelle Lösungen gefunden werden, die gute Wohn- und Arbeitsbedingungen schaffen und gleichzeitig wirtschaftlich sinnvoll genutzt werden können.

Als Wettbewerbsteilnehmer wurden fünf Teilnehmer aus Deutschland und der Schweiz gesetzt. Der Leistungsumfang der WoltersPartner Stadtplaner GmbH bestand in der Betreuung des Verfahrens und der Vorprüfung der eingereichten Wettbewerbsbeiträge.

zurück zur Übersicht